Die Antirassismus-Brille

Triggerwarnung: Rassismus

Durch alltägliche, häufig subtile Verhaltensweisen, wird ein rassistisches System aufrechterhalten, das im schlimmsten Fall zu Anschlägen wie in Hanau, Halle und den NSU-Morden führt. Der Leiter des VielRespektZentrums Ali Can und sein Team haben daher das Projekt VRZ360 - Die Antirassismus-Brille initiiert. Um die Mehrheitsgesellschaft für Rassismus zu sensibilisieren und sie als Verbündete zu gewinnen, macht das Projekt VRZ360 Alltagsrassismus sichtbar. Ziel ist, eine größere Solidarität von Nichtbetroffenen zu erreichen, damit sie im Alltag eingreifen, sobald sie eine rassistische Situation beobachten. Das Begleitbuch zum Projekt regt an, das Gesehene rassismuskritisch zu analysieren und den Status Quo zu hinterfragen. Mit dem neuen Wissen und einer höheren Sensibilität sollen Nichtbetroffene im Alltag rassistische Situationen besser erkennen und eingreifen.

Sie können spontan vorbeikommen - Die Antirassismus-Brille steht innerhalb der Öffnungszeiten des VielRespektZentrums zur Anwendung bereit. Außerdem können nach Absprache Führungen für Organisationen, Institutionen und Veranstaltungen hierzu vereinbart werden - in diesem Fall melden Sie sich bitte beim Projektleiter a.can@vielrespektzentrum.de 

Das Zentrum hat ab dem 22.06.2021 wieder Montags bis Freitags von 12.30 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Das Team des VielRespektZentrums und der VielRespektStiftung lädt Sie ein, die Perspektive zu wechseln und solidarisch mit Betroffenen von Rassismus zu sein.